Rückblick auf die 6. Zülpicher Stadtmeisterschaften

Es ist vollbracht: nach zehn anspruchsvollen Tagen rund um den kleinen gelben Ball haben wir einen sehr schönen Finaltag erlebt.

Schon morgens früh konnte sich Sabrina Clees gegen die Vorjahressiegerin Eva Pauly im Endspiel der Damen in zwei Sätzen durchsetzen. Obwohl sich Eva tapfer gegen das Power-Tennis der Friesheimerin wehrte, musste sie sich am Ende doch geschlagen geben.

In dem Endspiel der Herren standen sich Werner Heiliger aus Zülpich und Marc Hellmich aus Schwerfen gegenüber. Nach einem klaren 6:0 für Marc im ersten Satz, konnte Werner den zweiten Satz ausgeglichener gestalten, musste sich dann aber doch dem stark spielenden Marc geschlagen geben. Dafür konnte sein Sohn Moritz Heiliger in dem Endspiel der Nebenrunde gegen Oliver Klünter aus Türnich in zwei Sätzen gewinnen. Bei den Herren 50 siegte Dieter Niklewitz aus Blieshem gegen Michael Zolper aus Bad Münstereifel. In der Nebenrunde musste sich Wolfgang Henseler Wilfried Schmitz geschlagen geben.

Neben den Einzeln konnten auch am selben Tag die Endspiele in den Doppel- und Mixed-Konkurrenzen durchgeführt werden, so dass wir weitere spannende Spiele sehen konnten.

Die Endspiele der Herren-Doppel wurden jeweils vereinsintern durchgeführt. Das Endspiel der Hauptrunde wurde zwischen den Zülpichern, das Endspiel der Nebenrunde zwischen Spielern aus Embken bestritten. In der Hauptrunde gewann Udo Faber mit seinem Sohn Henry gegen Werner Heiliger und Ben Drath knapp mit 4:6, 6:2 und 10:6. In dem Herren-Doppel der Nebenrunde konnten sich ebenfalls Vater und Sohn durchsetzen. Klaus und Swen Falkenstein gewannen gegen Gottfried Classen und Wilfried Schmitz.

In dem Damen-Doppel der Hauptrunde kam es ebenfalls zu einer Begegnung, bei der vier Zülpicher Spielrinnen auf dem Platz standen, die zudem auch alle in der Damen 40-Mannschaft spielen. Eva Pauly und Ute Jung konnten sich dabei deutlich gegen Gaby Krosch und Heike Faber durchsetzen. Das Endspiel der Nebenrunde gewannen die Euskirchener Kortenbruck/Theissen gegen die Embkener Deckers/Dick.

In dem Endspiel der Mixed-Nebenrunde siegten die Schwerfener Lorbach/Lorbach gegen die Zülpicher Faber/Wuff. In der Hauptrunde gewann die Paarung mit Ute Jung aus Zülpich und Stefan Becker aus Schwerfen gegen die Zülpicher Heike und Henry Faber denkbar knapp mit 3:6, 7:6 und 12:10.

So gingen wieder ereignisreiche Tage zu Ende. In der abschließenden Siegerehrung bedankte sich Ute Jung bei Henry Faber für die Ausrichtung und Durchführung der Spiele. Mit viel Geduld und Organisationstalent schaffte er es, dass die Spiele zur Zufriedenheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durchgeführt werden konnten.

In den zehn Tagen konnte unser kleiner Verein unsere Gäste täglich sehr gut bewirten, was ohne die Hilfe der Mitglieder so nicht möglich gewesen wäre. Am Ende des Finaltages saßen wir Alle bei einem abschließenden gemeinsamen Essen zusammen. Und eben darum geht es doch: durch das Interesse am Tennis den Gemeinsinn zu fördern und eine Gemeinschaft zu bilden. Bis zum kommenden Jahr!

 

IMG 3773

 

IMG 3766

 

IMG 3800

 

IMG 3791

 

 

IMG 3782

 

 

IMG 3778 

 

IMG 3779